Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Sie wissen nicht, was Sie nach dem Valentinstag mit Ihren Blumen machen sollen, oder Sie möchten die Blumen, die Sie an einem besonderen Tag geschenkt bekommen haben, als Andenken behalten? Es stellt sich heraus, dass es einfacher ist, als Sie vielleicht denken, ein blumiges Andenken an Ihre besonderen Erinnerungen zu schaffen.

Ganz gleich, ob es sich um Ihren unbezahlbaren Brautstrauß oder ein besonders wichtiges Gesteck von einem geliebten Menschen handelt, Sie haben einige Möglichkeiten, Ihre Blumen zu trocknen oder zu konservieren, um die Schönheit und den Gefühlswert Ihrer Blumen zu bewahren.

Trockenblumenstrauß  🌸🔽🔽🔽🌸

 Trockenblumenstrauß

 

Vielleicht fragen Sie sich, wie man Blumen trocknet oder wo man anfangen soll! Ganz gleich, ob Sie sich für das Trocknen oder eine andere Methode der Konservierung entscheiden, Sie werden mit Sicherheit ein ganz besonderes Symbol für eine wichtige Erinnerung haben. In den folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen finden Sie verschiedene Methoden zum Trocknen und Konservieren Ihrer Blumen.



Wie man Blumen trocknet


Das Trocknen von Blumen ist eine beliebte Methode, um Blumen aufzubewahren, vor allem für diejenigen, die sich einen romantischen, malerischen Look für ihre Blüten wünschen. Getrocknete Blumen , Trockenblumen können als Dekoration verwendet werden, um einem Wohnbereich Struktur zu verleihen, als Tischdekoration, die für Gesprächsstoff sorgt, oder als greifbare Erinnerung an eine besondere Erinnerung.

Bevor Sie beginnen, sollten Sie einige Profi-Tipps beachten, um den Trocknungsprozess so reibungslos wie möglich zu gestalten und um sicherzustellen, dass Ihre Blumen der Aufgabe gewachsen sind:

 

Die Lufttrocknung eignet sich am besten für Sträuße und robuste Blumen wie Rosen oder kleine, langlebige Sorten wie Lavendel.

Die Trocknung in der Mikrowelle eignet sich hervorragend, um Farbe und Struktur von Blumen wie einzelnen Gerbera, Chrysanthemen, Rosen und Tulpen zu erhalten.

Verwenden Sie für empfindlichere Blumen wie Lilien andere Konservierungsmethoden, wie Pressen oder Einrahmen.

Warten Sie nicht zu lange mit dem Trocknen Ihrer Blumen, da voll ausgereifte Blüten während des Trocknungsprozesses wahrscheinlich ihre Blütenblätter verlieren.

Nachdem Sie nun die Grundlagen des Lufttrocknens von Blumen kennen, wollen wir uns nun mit den verschiedenen Möglichkeiten befassen, die Sie haben: Lufttrocknen und Trocknen in der Mikrowelle. Denken Sie daran, dass getrocknete Blumen im Sonnenlicht oder bei extremer Hitze schnell verblassen. Bewahren Sie Ihre Blumen daher an einem kühlen Ort auf und halten Sie sie von Fenstern fern.



Wie man Blumen an der Luft trocknet

 

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Das Trocknen von Blumen an der Luft ist eine der traditionellsten, wenn auch zeitaufwändigeren Methoden, um Ihre Blumen zu trocknen. Bei dieser Methode wird die meiste Arbeit beim Trocknen der Blumen der Natur überlassen, und Sie können sich entspannt zurücklehnen und auf das Endergebnis warten.

Diese Methode eignet sich am besten für Sträuße oder größere Blumenarrangements sowie für größere Blumen wie Sonnenblumen.

So gehen Sie vor, wenn Sie Blumen an der Luft trocknen:

Entfernen Sie überschüssiges Laub von den Blumen und schneiden Sie die Stiele auf die gewünschte Länge (nicht kürzer als 15 cm). Damit die Blumen ihre Farbe während des Trocknungsprozesses behalten, sollten Sie sie sofort nach dem Schneiden aus dem Sonnenlicht nehmen.

Hängen Sie die Blumen einzeln auf oder binden Sie die Stiele mit Gummibändern zusammen, um einen Trockenblumenstrauß aufzuhängen.

Suchen Sie sich einen dunklen, trockenen Raum mit guter Luftzirkulation, z. B. einen Dachboden oder einen ungenutzten Schrank. Befestigen Sie die unteren Enden der Blumenstiele mit geschmacksneutraler Zahnseide an einem Aufhänger, so dass sie zum Trocknen kopfüber hängen.

Lassen Sie die Blumen zwei bis drei Wochen lang stehen, bis sie vollständig getrocknet sind.

Nehmen Sie die Blumen von den Bügeln und besprühen Sie sie zum Schutz mit unparfümiertem Haarspray.

Blumen in der Mikrowelle trocknen

 

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Wenn Sie nach einer schnelleren Alternative zum Lufttrocknen suchen, gibt es eine gute Nachricht: Sie können wunderschöne Trockenblumen mit einem Gerät herstellen, das Sie wahrscheinlich jeden Tag benutzen. Für das Trocknen von Blumen in der Mikrowelle wird Kieselgel benötigt, das Sie in Bastelgeschäften finden können. Das Gel bewahrt die Form der Blumen und kann immer wieder verwendet werden.


Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Blumen in der Mikrowelle trocknen:


Suchen Sie sich einen mikrowellensicheren Behälter, in den die Blumen passen und der auch in die Mikrowelle passt. Verwenden Sie keine Schüssel, die Sie nach diesem Projekt wieder für Lebensmittel verwenden wollen.

Bedecken Sie den Boden des Behälters mit ein bis zwei Zentimetern Silikagel, bei größeren Blüten etwas mehr. Legen Sie die Blumen mit der Blüte nach oben in das Gel und gießen Sie dann mehr Gel über die Blütenblätter. Gießen Sie vorsichtig, oder benutzen Sie Ihre Hände, damit die Blütenblätter nicht plattgedrückt werden.

Stellen Sie den unbedeckten Behälter in die Mikrowelle. Die Temperatur und die Zeit in der Mikrowelle hängen von der Art der Blume ab, so dass dieser Schritt ein wenig Ausprobieren erfordert. Stellen Sie die Mikrowelle für 2-5 Minuten auf eine oder zwei Hitzestufen über der Auftau-Stufe ein. Rosen vertragen mehr Hitze, während Gänseblümchen am besten bei niedrigeren Temperaturen getrocknet werden.

Überprüfen Sie den Fortschritt Ihrer Blume in der Mikrowelle nach etwa einer Minute und dann alle 30 Sekunden. Erhöhen Sie die Hitze und die Zeit je nach Bedarf.

Sobald die Blumen vollständig getrocknet sind, öffnen Sie die Mikrowelle und decken Sie den Behälter sofort ab.

Nehmen Sie den abgedeckten Behälter aus der Mikrowelle, öffnen Sie den Deckel einen Viertelzentimeter und lassen Sie ihn 24 Stunden lang stehen.

Entfernen Sie das Gel mit einem feinen Pinsel von den Blütenblättern und besprühen Sie sie anschließend mit einem Acrylspray (ebenfalls im Bastelgeschäft erhältlich).

Zum Schluss können Sie Ihre getrockneten Blumen nach Belieben ausstellen oder für Bastelprojekte verwenden.

 

Wie man Blumen konserviert


Wenn Sie sich für alternative Möglichkeiten der Blumenkonservierung interessieren, einschließlich Ideen für Bastelprojekte, in denen Sie Ihre getrockneten oder konservierten Blumen ausstellen können, sind Sie hier genau richtig. Von der Konservierung von Blumen in Harz bis hin zum Pressen von Blumen stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die verschiedenen Methoden der Blumenkonservierung!

Wie man getrocknete Blumen konserviert

 

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Wenn Sie Trockenblumen konservieren, stellen Sie sicher, dass Ihre Trockenblumen so lange wie möglich haltbar sind. Auch wenn Trockenblumen länger genossen werden können als frische, besteht bei Trockenblumen immer noch die Gefahr, dass sie mit der Zeit verblassen oder zerbröckeln.

Konservierungsmethoden wie das Eintauchen in Wachs, das Einrahmen, das Trocknen in Harz und vieles mehr geben Ihren Trockenblumen ein neues Leben. Nachdem Sie Ihre Blumen konserviert haben, können Sie sie als Dekoration, Schmuck oder Schmuckstück in Ihrem Zuhause verwenden, um eine lebendige Erinnerung zu schaffen.

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps, die Sie bei der Konservierung von Trockenblumen beachten sollten, damit Ihre Projekte auch in den kommenden Jahren erhalten bleiben.

Warten Sie mit dem Trocknen und Konservieren Ihrer Blumen, bis sie sich teilweise oder ganz geöffnet haben.

Das Trocknen eignet sich am besten für robustere Blumen oder ganze Sträuße (z. B. Rosen), während das Pressen die beste Methode ist, um kleinere, zartere Blumen (wie Lavendelzweige oder Gänseblümchen) zu konservieren.

Getrocknete Blumen sind unabhängig von der Konservierungsmethode lange haltbar. Achten Sie jedoch darauf, dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung und extremer Hitze geschützt sind, damit die Blumen ihre Farbe behalten.

Sprühen Sie Ihre Blumen nach der Fertigstellung mit Acrylversiegelung oder Wachs ein, um sie haltbar zu machen, unabhängig davon, welche Konservierungstechnik Sie wählen.

Wie man Blumen in Harz konserviert

 

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Die Konservierung von getrockneten Blumen in Epoxidharz ist eine weitere sehr beliebte Methode, um aussagekräftige Blumen zu präsentieren. Denken Sie daran, dass Harz eine starke Chemikalie ist, die beim Einatmen gefährlich sein kann. Daher sollten Sie beim Gießen, Mischen oder Hantieren mit Harz immer eine Maske oder einen Gesichtsschutz tragen.

Es ist einfacher, getrocknete Blumen in Harz zu konservieren, als frische, und fast jede Blume kann für eine Harzkreation verwendet werden.

Materialien für Kunstharzblumen:


Getrocknete Blumen Ihrer Wahl - Je nach Größe Ihrer Kreation wählen Sie Ihre getrockneten Blumen entsprechend aus. Wenn Sie z. B. eine Halskette aus Kunstharz herstellen möchten, sollten Sie eine kleinere, zartere Blume wie Lavendel wählen. Wenn du eine größere Kreation aus Kunstharz herstellst, z. B. einen Untersetzer, kannst du größere oder mehrere Blumensorten verwenden.

Andere Füllungen - Wenn Sie möchten, können Sie andere Füllungen wie Glitter, Perlen, Pailletten oder andere Objekte in Ihr Projekt einbauen.

Harz - Wählen Sie ein hochwertiges Harz, damit Ihr Projekt eine solide Basis hat. Harz kann in Bastelläden oder online gekauft werden.

Silikonform - Achten Sie darauf, dass Ihre Form aus flexiblem Silikon und nicht aus hartem Kunststoff besteht. Diese Formen sind ebenfalls in Bastelläden erhältlich.

 

Wärmewerkzeug - Sie können eine Heißluftpistole oder einen Haartrockner verwenden, um die Luftblasen in Ihrem Harz beim Aushärten herauszublasen.

Mischbecher - Kaufen Sie neue Plastikbecher oder verwenden Sie Becher, die Sie danach nicht mehr zum Trinken benutzen werden.

Mischstäbchen - Am besten eignen sich Eisstäbchen oder andere hölzerne Farbmischstäbchen, die Sie in einem Bastel- oder Baumarkt kaufen können.

Auffangschale - Verwenden Sie einen alten Teller oder eine Plastikschale, um sicherzustellen, dass das Harz nicht überall auf Ihrem Arbeitsbereich landet.

Gummihandschuhe - Harz kann bei Berührung schädlich sein. Achten Sie daher darauf, dass Sie beim Umgang mit Harz saubere, reißfeste Gummihandschuhe tragen.

Gesichtsschutz - Es ist sehr wichtig, beim Umgang mit Harz immer einen Gesichtsschutz zu tragen, da es sich um eine starke Chemikalie handelt, die schädliche Nebenwirkungen haben kann.

Schleifpapier - Wenn Ihre Form scharfe Kanten hat oder Sie Ihr Projekt so glatt wie möglich machen wollen.

Zahnstocher - Verwenden Sie diese anstelle größerer Stäbchen, um Ihre Blumen in der Form zu arrangieren oder um Luftblasen beim Aushärten des Harzes zu zerdrücken.

Jetzt, da Sie Ihre Materialien bereit haben, können Sie die Blumen in Harz konservieren.

Mischen Sie den Härter und das Grundharz. Alle Epoxidharze bestehen aus diesen Zweikomponenten-Systemen, die ein reibungsloses Aushärten des Harzes gewährleisten. Das genaue Mischungsverhältnis von Härter und Basis variiert je nach Marke und Art des Harzes, lesen Sie also die Anweisungen für Ihre spezielle Art sorgfältig durch. Lassen Sie das Harz zwischen 12 und 48 Stunden trocknen.

 

Sobald das Harz richtig gemischt ist, gießen Sie die Harzbasis in die Silikonform Ihrer Wahl. Vergewissern Sie sich vor dem Gießen, dass Ihre Form staub- und fusselfrei ist, da alles, was sich in der Form befindet, im Harz schwimmt. Gießen Sie das Harz in der von Ihnen gewünschten Dicke, aber achten Sie darauf, dass Sie nicht mehr als die Hälfte der Höhe Ihrer Form ausfüllen.

Verwenden Sie ein Wärmegerät (z. B. einen Föhn), um Luftblasen aus dem Harz zu entfernen.

Legen Sie die Blumen mit der Vorderseite nach unten in Ihre Silikonform und arrangieren Sie sie mit einem Zahnstocher (nicht mit den Händen) nach Ihrem Geschmack. Wenn Sie zusätzliche Elemente wie freistehende Blütenblätter, Blätter, Glitter oder Perlen hinzufügen möchten, ordnen Sie diese ebenfalls an.

Lassen Sie das Harz etwa fünf Stunden lang aushärten.

Sobald die erste Schicht des Harzes ausgehärtet ist, gießen Sie vorsichtig die zweite Schicht in Ihre Form. Entfernen Sie mit einem Heißluftfön vorsichtig die Luftblasen aus dem Harz.

Lassen Sie die zweite Schicht weitere fünf Stunden aushärten und prüfen Sie sorgfältig, ob sich Luftblasen gebildet haben.

Überprüfen Sie Ihre Form, nachdem die zweite Schicht ausgehärtet ist. Zu diesem Zeitpunkt ist das Harz noch nicht vollständig ausgehärtet, sollte aber nicht mehr klebrig sein.

Nehmen Sie das Objekt vorsichtig aus der Silikonform. Das Objekt ist noch leicht biegsam, also entfernen Sie die Form langsam, um Faltenbildung oder Bruch zu vermeiden.

Lassen Sie das Objekt flach auf einem Papiertuch oder einem Teller liegen, damit es aushärten kann. Schleifen Sie bei Bedarf alle scharfen Kanten mit Sandpapier ab, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.

 

Blumen in Kunstharz können für Schmuck, Dekoration, Erinnerungsboxen und vieles mehr verwendet werden. Achten Sie darauf, Ihre Kunstharzkreationen vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, da diese die Blumen mit der Zeit ausbleichen und das Projekt undurchsichtig statt klar werden lassen kann.

Weitere Ideen für die Konservierung von Blumen


Bei all den vielen Möglichkeiten, Blumen zu konservieren, kann es schwer sein, sich nur für eine zu entscheiden. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, finden Sie hier neun weitere Vorschläge, wie Sie Ihre getrockneten Blumen aufbewahren können, von Kunstprojekten bis hin zu Blumendekorationen, an denen Sie sich noch viele Jahre lang erfreuen können.

Gestalten Sie einen unendlichen Blumenstrauß für einen Jahrestag oder eine Hochzeitsfeier.

Kombinieren Sie getrocknete Blumen mit ätherischen Ölen, um ein Potpourri herzustellen.

Verwenden Sie aussagekräftige Blüten und andere Gegenstände, um eine Schattenbox zusammenzustellen.

Drücken Sie eine einzelne Blume in eine Glasperle, um eine einzigartige Halskette zu kreieren.

Feiern Sie die Feiertage mit Ornamenten aus Trockenblumen, Harz und Glitter.

Wie man Blumen trocknet und aufbewahrt: 3 Wege + Ideen

 

Bringen Sie einen Hauch von Romantik in Ihre Einrichtung mit dekorativen, mit Trockenblumen gefüllten Gläsern.

Gestalten Sie Ihre Tür einladend, indem Sie Trockenblumen in einen saisonalen Kranz einbinden.

Rahmen Sie gepresste Blumen mit einer handschriftlichen Notiz oder einem Lieblingsgedicht ein, um ein bedeutungsvolles Wandbild zu schaffen.

Tauchen Sie Blumen in Wachs ein, um einen unvergänglichen Tischschmuck zu schaffen, den Sie nicht ersetzen müssen.

Von Geburtstagsblumen bis hin zu Blumen, die nach einem Konzert verschenkt werden - diese Methoden der Blumenkonservierung tragen dazu bei, besondere Erinnerungen in Form von Erinnerungsstücken zu bewahren. Teilen Sie Ihre getrockneten oder konservierten Blumen mit uns - wir lieben es, handwerkliche Fotos mit unserer Community zu teilen!

 

Facebook  

Instagram

Pinterest

Shop